mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead
in /home/webpages/lima-city/icekey/html/dt80/ip_cms/includes/db.php on line 25

WARNING session_start(): Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /home/webpages/lima-city/icekey/html/dt80/ip_cms/includes/error_handler.php:60)
in /home/webpages/lima-city/icekey/html/dt80/ip_cms/frontend/session.php on line 22

WARNING session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /home/webpages/lima-city/icekey/html/dt80/ip_cms/includes/error_handler.php:60)
in /home/webpages/lima-city/icekey/html/dt80/ip_cms/frontend/session.php on line 22

Federung
Anmelden

Federung

Viele Fahrer bemängeln die relativ weiche Federung der DT 80. Ob die DT schon im Auslieferungszustand so weich war vermag ich nicht zu beurteilen, mit der Zeit haben aber sicher einige Federn gelitten. Um die Federung etwas straffer zu machen gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Gabelöl

Die einfachste Möglichkeit Einfluss auf die Federung zu nehmen ist der Tausch des Gabelöls. Durch die hohe Belastung des Gabelöls wird dieses mit der Zeit immer dünner und damit die Dämpfwirkung schlechter. Frisches Gabelöl kann deshalb die Federwirkung wieder deutlich verbessern und die Feder so härter wirken lassen. Original wird für die Federgabeln normales Motorenöl SAE 10 W 30 verwendet. Durch Einsatz eines Öls mit höherer Viskosität wird die Dämpfwirkung verstärkt und die Federung arbeitet direkter und wirkt härter. Gute Erfahrungen habe ich mit dem leicht erhältlichen Motorenöl SAE 15 W 40. Aber Achtung: So wie die Gabel durch die höhere Viskosität schwerer einfedert, federt sie auch schwerer wieder aus. Dies kann zur Folge haben, dass kleine schnelle Stöße nicht so gut absorbiert werden und damit der Fahrtkomfort sinkt! Ich habe das schon gemerkt beim Wechsel von etwa 10 Jahre altem 10 W 30 auf neues 15 W 40.

Außerdem wird an einigen Stellen empfohlen etwas mehr als die original empfohlenen 366ml(DT 80 LC2) Gabelöl einzufüllen. Auch dies soll eine härtere Federung bescheren. Dabei sei zu beachten, dass der Druck auf die Simmeringe steigt und diese ggf. schneller verschleißen.

Eine gute allgemeine Anleitung zu diesem Thema findet sich auf folgender Seite: http://www.winni-scheibe.com/ta_praxis/gabelabstimmen.htm

Gabelfedern

Einen wesentlich größeren positiven Effekt können neue progressive Gabelfedern bewirken. Diese gibt es für eigentlich jedes Model der letzten 20 Jahre auf Anfrage bei Wirth oder Wilbers. Auf dem Bild links sieht man oben normale und unten progressive Federn. Mit etwas Glück, hat ein jugendlicher Vorbesitzer die Federn bereits getauscht. Das war wohl in den 80er Jahren relativ populär.

Luftunterstützung

Etwas kurioses, dass ich erst vor kurzen erfuhr, ist eine Luftunterstützung für die original Federgabel, welche Götz wohl noch bis vor wenigen Jahren anbot. Diese besteht aus neuen Verschlussstopfen für das Gabelstandrohr welche ein Ventil besitzen. Über dieses Ventil kann dann mittels Kompressor Luft in das Standrohr gepumpt werden. Bis zu einem Druck von 1 Bar soll dies der Simmering auch verkraften. Im Prinzip doch der gleiche Effekt wie mehr Öl einzufüllen, oder? Durch Zufall habe ich kürzlich ein paar neue Gabelrohre erstanden, die auch über die Luftunterstützung verfügen. Ein Test steht noch aus. Ein Nachteil ist, dass aufgrund der Ventile, die Gummi-Schutzkappen nicht mehr oben auf die Rohre passt. Außerdem sollen die Ventile aufgrund des Lenkers nur schlecht zu erreichen sein.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare

  • Danica

    Also das mit der ereichbarkeit der Ventile ist kein Problem.
    Kenne dieses System noch von 86 da gehört ein Schlauchsystem drauf mit einer T-verbindung dann hat man ein Ventil mittig im Bereich des Zündschlosses ! Damit wird auch verhindert das man die Gabelrohre unterschiedlich unter druck setzt !